Film-Tip für die dunkle Jahreszeit #2

Mein Film-Tip stellt Dokumentationen vor, die einem einen ergreifenden, faszinierenden und zugleich schockierenden Eindruck zu Nahrung hinterlassen.

Ich werde hier die Top-Drei meiner beliebtesten dokumentarischen Filme, die Ernährung und Nahrungsproduktion in seinen vielen Formen behandelt, vorstellen.

#2 Food Inc.

Diese Dokumentation befasst sich mit dem viertgrößten Industriezweig der Weltwirtschaft, der Lebensmittelindustrie.  Bereits 2008 haben der Produzent und Regisseur Robert Kenner mit Hilfe weiter Journalisten und Öko-Aktivisten, wie auch Michael Pollan, diesen Film veröffentlicht. Mit 94 Minuten Länge könnte man meinen der Film wäre etwas zum “mal” ansehen, doch weit gefehlt. Food Inc. strotzt nur so vor Fakten und Anregungen, die einen zum Nachdenken anregen können und wenn man den Film mit Freunden sieht zum diskutieren einlädt. Die Doku teilt sich in drei Teile: Fleischproduktion, Gemüse und Futtermittelherstellung und der Industrie als solcher, die durch Marketing und Labeling seine Kunden gewinnen möchte. Er zeigt die Verbindung der US-Amerikanischen Lebensmittelindustrie zum ungesunden Lebensstil anscheinend sehr vieler US Bürger. Hier ein kleiner Trailer:

Der Film ist online auffindbar, ich rate nicht zu illegalen Streams.

Auf der Website des Films kann man sich für ein öffentliches Screening anmelden oder weitere Clips und Fakten zum Thema Ernährung, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur finden.

 

Nachzulesen unter:

Statistik zu Wirtschaftszweigen (Stand 2008)


Draussen Gesund 2016

Schreibe einen Kommentar