Einfache Pfanne mit Kartoffel, Möhre, Apfel und Frühlingszwiebeln

Diese Kombination findet man im Netz recht oft nur in Verbindung mit Suppen. Mit Mitternachtshunger hatte ich aber auf genau diesen Geschmack Lust. Eine gute Suppe kochen dauert aber ewig! Also schnell

die neuen Pfannen angeschmissen und in 15 min war mein “Snack” fertig.

Einkaufsliste:

Die Mengenangaben entsprechen der Portion im Bild. Alle Produkte waschen und bestenfalls nicht schälen.

  • 4-5 Kartoffeln, mittelgroß
  • 4 Möhren, am Grün bis zu 2cm dick
  • 1 Apfel (zur Saison gehen zusätzlich auch Nektarinen und Pfirsiche)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 handvoll Salat
  • Öl
  • Apfelessig
  • Salz

Vorbereitung:

Schneide die Kartoffeln, die Möhren, wie auch die Frühlingszwiebeln der Länge nach in Scheiben. Wenn du beim Schneiden den Winkel zwischen Produkt und Messer auf 45° änderst erhälst du Rauten. Das sieht nach mehr aus und ergibt wegen der größeren Oberfläche zumindest bei Kartoffel und Möhre auch ein schöneres “Bratbild”. Ich hab den Apfel ums Kerngehäuse grob runtergeschnitten und aus den sich ergebenden Stücken gleichgroße ca 5mm breite Spalten gemacht. Den Salat dann waschen und das Dressing anrühren (Balsamico-Dressing).

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit einem Spritzer Speiseöl zuerst in die vorgeheizte die Pfanne und so lange auf einer Seite liegen lassen bis der aufliegende Rand dunkelbraun wird und man die Kartoffel schon riechen kann. Darauf dann eine kleine Prise Salz und alles wenden. Wenn das fertig ist nimm die Kartoffeln raus und brate die Möhren nach demselben Verfahren an. Der Apfel kommt beim schwenken der Möhren ins Spiel, beziehungsweise in die Pfanne. Ich “koste” beim Kochen ganz gern um Garpunkte zu kontrollieren 😉 das würde ich dir auch empfehlen, so kann man am besten das Geschmacksgefühl des Gerichts steuern und schlimmsten Falls nachwürzen. Also immer “Kosten ob es schon gut ist”! Die Kartoffeln, Möhre und Apfel sind schon fast fertig? Dann bitte jetzt die Frühlingszwiebeln, einen Spritzer Apfelessig dazugeben und alles mit gegebenenfalls einem Klecks Öl und Salz durchschwenken und zusammen nochmal braten.

Servieren:

Die Gemüsepfanne reicht denke ich auch für zwei “normale” Esser, also einfach schön Verteilen, den Salat mit auf dem Teller platzieren und dann das Dressing mit großzügigen Kreisen über den Salat geben.

Guten Appetit!


Draussen Gesund 2016

2 Replies to “Einfache Pfanne mit Kartoffel, Möhre, Apfel und Frühlingszwiebeln”

  1. Hi,
    auf die Idee muss man erst einmal kommen. Sieht schon auf dem Bild sehr lecker aus, wird bestimmt ausprobiert. Danke.
    Roby

    1. Die Idee ist schon ganz alt und heisst in der Küchensprache auch oft “Himmel&Erde”, was die Zutaten repräsentiert.

Schreibe einen Kommentar